Austausch | 
 

 Mysteriöse Wiederauferstehungen und Geistererscheinungen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
 
Mysteriöse Wiederauferstehungen und Geistererscheinungen

Der Schwalboss Bote
Ausgabe 2 # April

Bild © Sarah M.




Totgeglaubte Kuipers-Tochter gesichtet
Vor einem Monat verstarb Darya Kuipers (19) in einem tragischen Unfall. Vor wenigen Wochen wurde sie bei einem erbitterten Pokémon-Kampf beobachtet.

Schon seit einiger Zeit kursieren Gerüchte um das mögliche Überleben des jüngsten Mitglieds der Kuipers-Dynastie, doch scheinen sie auch von sicheren Augenzeugenberichten unterstützt zu werden. Vor einigen Tagen wurde berichtet, dass Darya Kuipers sich auf Route 119 mit einer noch unbekannten Person einen erbitterten Kampf lieferte. Hierbei soll ihr Glurak, welches für ihren Tod verantwortlich gemacht wurde, ebenfalls beteiligt gewesen sein.
Weiterführende Recherchen ergaben, dass die jüngste Kuipers noch am selben Tag auch das Pokémoncenter von Baumhausen City im Beisein des derzeit Pokémonliga-Champs Sayoko Yuki besucht haben soll. Eine Stellungnahme Miss Yukis, sowie konkrete Beweise fehlen bislang, doch soll eine Untersuchung der Überwachungsvideos durch die örtliche Polizei bald Licht ins Dunkeln bringen.

Dreiste Diebe gefasst
Drei gebürtige Kalosier konnten gefasst und für die Diebstahlsserie in Graphitport City verantwortlich gemacht werden.

Eine mehrwöchige Serie von Diebstählen besorgte letzten Mona die Anwohner von Graphitport City, doch konnte die örtliche Polizei die Verantwortlichen endlich zur Rechenschaft ziehen. Bei den Übeltätern handelte es sich um drei Anwohner der Stadt, welche allesamt zu Beginn dieses Jahres von Kalos in die Hafenstadt zogen. In ihrer Wohnung im Süden der Stadt konnten eine Vielzahl von Wertgegenständen gefunden werden. Es wird derzeit daran gearbeitet sie alle zurück in die Obhut ihrer rechtmässigen Besitzer zu legen. Die Diebe dürften derweil mit einer längeren Gefängnisstrafe rechnen.

Luftschiff verunglückt
Die Anwohner von Flossbrunn und zahlreiche Passagiere des Luftschiffs Altarias Flügel erlebten den wohl grössten Schock ihres Lebens.

Vergangenen Mittwoch überflog Altarias flügel wie üblich die Stadt Flossbrunn. Das Luftschiff fliegt diese Route mehrmals pro Woche und transportiert allerlei Menschen von Xeneroville nach Graphitport City.
Sowohl die Mechaniker als auch der Kapitän des Schiffes hatten vor dem Abflug keinerlei Fehler am Schiff und dessen Triebwerken gefunden. Umso überraschender kam es, als das Luftschiff auf halbem Weg plötzlich schnell an Höhe verlor. Starke Windböen sorgten zusätzlich für Turbulenzen.
Glücklicherweise konnte der Kapitän rechtzeitig ein Notrufsignal losschicken, sodass bei der Bruchlandung schon zahlreiche Ranger mit hilfsbereiten Pokémon auf sie warteten und ausnahmslos alle Passagiere in Sicherheit bringen konnten. Dennoch befinden sich sechs der Passagiere noch immer auf der Intensivstation des graphitporter Krankenhauses.
Die Ursache für den Absturz ist weiterhin ungeklärt, doch schliessen die Ermittler Sabotage nicht aus.





Das Wunderland öffnet seine Pforten
Im baumhausner Pokémonheim Wunderland sollen heimatlose Pokémon endlich ein Dach über dem Kopf bekommen.

Die nicht immer ganz reibungslos verlaufenden Bauarbeiten an Baumhausen Citys erstem Pokémonheim wurden nun endlich abgeschlossen. Mit geöffneten Türen empfing am Tag der Erööfnung die Betreiberin, Hoenn-Champ Sayoko Yuki höchstpersönlich, alle neugierigen Besucher. Wenn ich keine Schwester wäre und mich um verletzte Pokémon kümmern würde, würde ich solchen Pokémon eine Heimat bieten. Diese zum Champ gesagten Worte der ortsansässigen Pokémoncenter-Schwester Suzaku sollen Miss Yuki zum Bau des Heims bewegt haben und nun hat diese Idee endlich Form angenommen.
Die grossen und freundlich eingerichteten Räume sollen jedem Pokémon das Heim bieten, das sie nie bekommen haben, doch äusserte Miss Yuki auch ihre Hoffnung, dass nie alle Zimmer besetzt sein würden.
Die Eröffnungsfeier war jedenfalls ein grosser Erfolg und scheinen die Anwohner der Stadt die Idee komplett zu unterstützen. Wer einem heimatlosen Pokémon ein neues Zuhause bieten möchte, dürfte in Baumhausen City endlich fündig werden.

Geisterjagd am Pyroberg
Der Pyroberg ist seit jeher ein Ort, an dem Menschen und Pokémon ihre letzte Ruhe finden können. Dennoch fand ein Pokémon in den vergangenen Wochen an der Gedenkstätte nicht die Ruhe, die es verdient hatte.

Eine Vielzahl von Gerüchten sorgten während mehrerer Tage für Unruhe unter den regelmässigen Besuchern des Pyroberges. Flackernde Lichter, schwebende Gegenstände und Angriffe auf alle, die während der Nacht auf dem Berg herumwanderten. Man munkelte von der Anwesenheit eines echten Geistes. Bis sich Top Vier und renommierter Geisttrainer Thomas Crylk der Sache annahm. Es war wohl nicht zuletzt seiner Fachkenntnis zu verdanken, dass der Geist als Pokémon enttarnt und beruhigt werden konnte. Eine Aussage Herrn Crylks diesbezüglich blieb leider aus. Den Worten eines Ortsansässigen konnte jedoch entnommen werden, dass der Top 4 sich auf seine Bitte hin ohne zu zögern der Sache annahm. Somit kam er der am selben Tag entsandten Rangerin sogar zuvor.
Weshalb nicht schon vorher ein Ranger an den Ort entsandt worden war, konnte nicht geklärt werden, da unsere Anfragen diesbezüglich bei der örtlichen Rangerbasis bislang nicht beantwortet wurden.

Kleiner Star, grosse Reise
Der allseits bekannte Kinderstar Hiro Tajiri hängt seine Schauspielkarriere vorläufig an den Nagel um die Welt zu erkunden.

Ab gestrigen Tag wurde das Gesicht vieler Kinderfilme, Hiro Tajiri, vierzehn Jahre alt. Der junge Schauspieler gab an diesem Abend der Presse bekannt, dass er vorläufig in keinen Filmen mehr zu sehen sein wird. Stattdessen könnten Fans ihn aber vielleicht auf den Strassen Einalls treffen, denn möchte er nun endlich seine Pokémonreise beginnen. Es ist ein Erlebnis das viele meiner Freunde schon hinter sich haben – ich möchte nun auch endlich etwas mehr von der Welt sehen., erklärte Tajiri seinen Entschluss. Gemeinsam mit seinem langjährigen Partner Flo, einem Fleknoil, wird er von Vapydro City aus losreisen und versuchen alle Orden der Einall-Region zu gewinnen.
Wir und zahlreiche Fans wünschen ihm dabei viel Glück!





Kleinanzeigen mit Plusle & Minun
Bücher zu verschenken. Auf der Züchterfarm neben dem Pokémonheim "Wunderland", Baumhausen C., werden eine Reihe von Büchern verschenkt. Bei Interesse gern einfach vorbei kommen und schmökern, bei ungewöhnlichen Besuchszeiten bitte vorher ankündigen. Ame Yakushi, Züchter, XX3-293-2111.Für den Monat Mai werden ein bis zwei junge Trainer gesucht, die Interesse daran hätten, bei einer Schriften-Forschung in Wurzelheim unter die Arme zu greifen. Entgelt ist zu verhandeln, bei Interesse bitte kontaktieren.
Prof. Chika Sakuraba, Regions-Prof., XX3-219-3891.
Engagierte und arbeitsstarke Rangerin sucht für Mitte April eine unentgeltliche Nebenbeschäftigung. Alle Arten von legaler Arbeit können angefragt werden, gerne auch mehrere!
Ryo Shimizu, Rangerin,  XX3-918-2615.


Bild © Sarah M.

Suchen Sie ebenfalls noch einer Bekanntschaft oder einer helfenden Hand?
Senden Sie einfach eine E-Mail mit dem Betreff "Kleinanzeige" und den wichtigsten Informationen an plusle.minun@schwalbossbote.ho. Wir werden sie mit der nächsten Ausgabe veröffentlichen.



Westliches Festland
Östliches Festland
Meeresgebiet
Westliches
Festland


9°C / 21°C
1°C / 4°C

Östliches
Festland


10°C / 19°C
2°C / 5°C

Meeres-
gebiet


12°C / 16°C
2°C / 4°C


Auch dieses Jahr bleibt der April wieder ein relativ trockener Monat. Mit Regenfällen sind landesweit an weniger als 15 Tagen zu rechnen. Beerenbauern sollten ihre Felder also gut bewässern!

Der verregnete März macht einem sonnigen und warmen April Platz. Das Wetter scheint sich zu stabilisieren und könnte der Sommer dieses Jahr schon etwas früher beginnen. Die Temperaturen bleiben im ganzen Land ziemlich mild, mit Höchsttemperaturen von bis zu 26°C im westlichen Festland. Vereinzelte Regenschauer könnten die Bewohner des Meeresgebietes und vereinzelte Gebiete im östlichen Festland heimsuchen. Ein stetiger Ostwind sorgt jedoch dafür, dass trotz allem noch kein Badewetter ist. Sobald die Sonne hinter den vereinzelt auftauchenden Schäfchenwolken verschwindet könnte es trotz allem ziemlich frisch werden.
Wer nachts unterwegs ist, sollte sich auf alle Fälle warm anziehen, denn werden die Temperaturen dann nur selten die 6° Marke überschreiten.
Wetter-Icons © bharathp666




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://roaringstorms.forumieren.net

Mysteriöse Wiederauferstehungen und Geistererscheinungen :: Leserbriefe

Keine Kommentare.
 

Mysteriöse Wiederauferstehungen und Geistererscheinungen

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 

Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Roaring Storms :: Willkommen in Hoenn! :: Schwarzes Brett :: Der Schwalboss Bote-
Gehe zu: